Alles fällt aus? Dann besuchen Sie doch großartige Museen!

Keine einfache Zeit, praktisch alle kulturellen Angebote geschlossen, Tourismus untersagt, die Kinder sitzen zu Hause …

Zum Glück kann man heute über das Internet viele interessante Orte auch recht einfach von zuhause aus erreichen.

Am 28. März 2020 war ein bundesweiter „Astronomietag“ geplant. Überall in Deutschland wollten Sternwarten und Planetarien ihre Tore öffnen, Hobby-Astronomen hätten Sie zum gemeinsamen Beobachten eingeladen und auch auf dem Planetenweg in Bad Lippspringe hätte es einen geführten Spaziergang gegeben. Auch diese Veranstaltungen fallen alle aus, einiges gibt es jedoch online:

Das „Haus der Astronomie“, ein Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit und Didaktik der Astronomie auf dem Campus des Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg, lädt ab 17 Uhr zur Live-Übertragung bei YouTube ein.

Weitere Live-Übertragungen finden Sie hier.

Das Planetarium in Hamburg bietet einen 360° Grad Rundgang an.

Und wenn Sie selbst am Abend mal einen Blick in den Sternenhimmel werfen möchten: Im „Astroblog-Lippspringe“ finden Sie wertvolle Beobachtungstipps.

Und wenn der Sternenhimmel so gar nicht Ihr Ding ist, hier ein paar andere Links, denen Sie folgen können:

Virtueller Rundgang durch das Bode Museum in Berlin.

Schloß Glücksburg an der Flensburger Förde.

Das Hinterhaus. Hier versteckte sich Anne Frank im Zweiten Weltkrieg mehr als zwei Jahre, hier schrieb sie auch ihr Tagebuch.

Haben Sie andere Tipps für virtuelle Besuche? Dann schicken Sie mir doch einfach eine Mail. Herzlichen Dank!

Viel Spaß und bleiben Sie gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.