Lindenkrug

Der „Lindenkrug“ in der Detmolder Straße 116 ist sicherlich den meisten Menschen hier bei uns in Bad Lippspringe ein Begriff, auch wenn man nicht zu den regelmäßigen Kneipengästen gehört.

Der Lindenkrug an der Detmolder Starße.

Das Gebäude steht schon knapp zehn Jahre länger an der Detmolder Straße als die Evangelische Kirche. Um 1840 war die Detmolder Straße, die schnelle Chaussee von Paderborn nach Detmold noch praktisch so etwas wie eine „Ortsumgehungsstraße“, deutlich außerhalb des alten Ortskern.

Nicht nur damals war die Schänke ein beliebter Rastplatz. Viele positive Bewertungen zeigen deutlich, dass dies auch heute der Fall ist. Mehr Informationen über die Bad Lippspringer Kneipen, Bars und Restaurants können Sie übrigens in unserer Vereinszeitschrift „wo die Lippe springt“ nachlesen. Christian Starre hat darüber in der Ausgabe Nr. 83 ausführlich berichtet.

2 Gedanken zu „Lindenkrug“

  1. Guten Tag,
    ich bin ein (regelmäßiger) Besucher Ihrer schönen Stadt. Bei einem Rundgang kam ich auch am Lindenkrug vorbei. Dem dortigen Schild ist zu entnehmen, dass es sich um die älteste Gaststätte im Ort handelt.
    Etwas überrascht war ich dann, als ich an der Gaststätte „Zur Lippequelle“ den Hinweis „Älteste Gaststätte in Bad Lippspringe um 1850“ fand.
    Rein aus Neugier würde ich gerne erfahren, wie sich die unterschiedlichen Hinweise erklären.
    Möglicherweise könnte ich die Lösung auch Ihrer Vereinszeitschrift Nr. 83 entnehmen.
    Wo kann ich diese und evtl. auch weitere Ausgaben erwerben?
    Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen.

    Gerne auch telefonisch unter 01777467552.

    1. Hallo, leider es hat etwas gedauert, bis ich eine Antwort von unserem „Kneipenkenner“ bekam (er war im Urlaub), er schreibt: „Die Gaststätte „Zur Lippequelle“ ist zumindest die älteste Kneipe in Familienbesitz. Das Gebäude des „Lindenkrug“ ist jedoch älter und möglicherweise auch schon früher als Kneipe genutzt worden“. Dieses Rätsel wird leider auch nicht in unserer Zeitschrift geklärt. Aber vielleicht ist es ja auch gar nicht schlimm, wenn es mehrere „älteste“ Kneipen gibt. Hauptsache, das Bier ist frisch und nicht von damals. 🙂
      Unsere Zeitschrift können Sie sich übrigens direkt von dieser Webseite als pdf herunterladen: https://heimatverein-badlippspringe.de/aktivitaeten/zeitschrift/
      Wenn Sie einzelne Exemplare der Zeitschrift als richtiges Heft haben möchten, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Vorsitzenden.
      Herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.