Kaiser-Karls-Bad

1924 kam es unter der Führung der Stadt Bad Lippspringe und der Beteiligung von 37 Privatpersonen zur Gündung der „Kaiser-Karls-Bad-Gesellschaft“. Das „Kaiser-Karls-Bad“ entstand am Rande des Kurwaldes als Inhalations- und Badehaus. Es wurde 1954 abgerissen, um einem Neubau Platz zu machen, der in der Folgezeit mehrfach umgebaut wurde und jetzt als „Parkhotel“ firmiert. Mehr Informationen zur Geschichte dieses Bades finden Sie u.a. in dem Buch „Lippspringe im 20. Jahrhundert“ – Bilder und Berichte zu einer bewegten Zeit von Walter Göbel/ Fritz Gottesbüren / Wilhelm Hagemann, Herausgegeben vom Heimatverein, 1999.

Kaiser-Karls-Bad Gebäude Besuch von Oberpräsident Gronowski aus Münster, 13.06.1925
Kaiser-Karls-Bad Gebäude Besuch von Oberpräsident Gronowski aus Münster, 13.06.1925
Kaiser-Karls-Bad Gebäude Besuch von Oberpräsident Gronowski aus Münster, 13.06.1925
« 1 von 11 »